12. Februar 2010

Preise für Heldinnen und Helden des Winters

Es ist soweit, hier kommt die Liste der Gewinnerinnen und Gewinner unserer kleinen Frostradler-Verlosung.
  • Ein Tagesrucksack von Tatonka: @Einzigartiger, @TriMage, @der_Radler, @ludowique, Michael K.-M.
  • Ein Batterierücklicht von Busch und Müller: @masterofchi, Otto H.
  • Ein Fahrradspiegel von Busch und Müller: @stefanhock, @bicyclist
  • Ein Tire Bag von Schwalbe: @Jenson_P, @frauvogel, Sebastian K.
  • Ein Getränke-Gutscheine für den Kaffeefreund: @ulfroettger, @Itodito, @matboehmer, @bartsimpson7880, @v_i_o_l_a, @monasterium, @Rattenfurz, @mattesen, Judith B., Andrea N.
  • Ein Naviki-T-Shirt: @rotnroll666, @laufmaschine, @xenautin, Lars B., Roland G.
Wir klopfen allen virtuell auf Schultern und Waden, die zu den Glücklichen zählen! Davon abgesehen meinen wir, wie schon zuvor hier im Blog erwähnt, dass Frostradler generell Winter-Gewinner sind: es gibt wohl kaum eine bessere Möglichkeit, sich in Schwung zu halten und unschlagbar umweltfreundlich ist das Fahrrad natürlich sowieso.

Aber bei aller Liebe zum Frostradeln: allmählich haben auch wir genug von Schnee und Kälte - und freuen uns auf einen milden Frühling mit griffigen Fahrbahnen und warmen Fingerspitzen...

An die Verlosungs-Gewinner:
die Adresse für den Versand der Preise bitte als Direktnachricht via Twitter bzw. Facebook oder an naviki(at)naviki.org schicken.

Achim Hennecke

Dank an Frostradler Jens Sudip Nandi (@jinxman
) für das Foto zu diesem Beitrag!

Kommentare:

  1. das foto....
    Das *Vorderrad* ist angeschlossen, sonst nix. Und die Lampen leuchten.
    Wie geht das zusammen?

    Mögliche Fälle:
    1. der Besitzer und Fotograf sind identisch und er hat kurz angehalten um das Foto zu machen - komisch nur das er sich die Mühe macht das Vorderrad anszuschließen
    2. Der Besitzer ist nicht der Fotograf: das lässt den Schluss zu das der Besitzer in vielerlei Hinsicht ein Depp ist; er hat seine Anstecklampen dran und an gelassen (der Fotograf wird sich wohl nicht an fremden Lampen vegriffen haben und sie einfach anmachen....) und er hat sein Rad mehr als dürftig angeschlossen - eine einladene Gelegenheit für Diebe.

    naja wie dem auch sei - mich macht das foro stutzig und ich verstehe die angesprochenen Ungereimtheiten nicht ;)

    AntwortenLöschen
  2. Das sind ja mal interessante Beobachtungen.

    Mögliche Ergänzungen:
    zu 1. Fahrrad und Fotograf befinden sich trotz der Kälte auf einem derart heißen Pflaster, dass man das Rad besser anschließen sollte, auch wenn man sich nur wenige Meter davon entfernt (zum Beispiel zum Fotografieren).
    3. Der Fotograf hat sich für längere Zeit vom Fahrrad entfernt und dies insofern sinnvoller Weise angeschlossen; kurz nach der Ankunft oder kurz vorm Wegfahren, als die Lampen noch oder schon an sind, macht er das Foto.

    Vielleicht wird uns ja Fotograf @jinxman höchst persönlich über des Rätsels Lösung aufklären!?

    AntwortenLöschen
  3. @anonym

    "pitlock" nennt sich sowas, damit sind die räder genau so sicher wie der rahmen. also reicht es wenn das vorderrad angeschlosen ist. aber ich verstehe die verwirrung. mein fahrrad ist ein egenbau und daher werde ich nie das risiko angehen dass jemand es klauen kann.

    das motiv ist entstanden als ich mit mein baby losfahren wollte, aber feststellte dass der schnee so wunderbar schön im vordergrund aussah - ich woollte kein blitzaufnahme machen und für längere belichtungszeit das licht gerade unausreichend war - daher machte ich die lichre ran und habe mein kamera auf meine tasche gestellt und dieses wunderschönes bild entstehen lassen.

    dieses fahrrad (black beauty) ist wetterfest und jeden tag mindestens 14 km unterwegs

    AntwortenLöschen
  4. oops, hoffentlich sind die schreibfehler im obrigen post ignorierbar und trotzdem alles verständlich. habe zu schnell gepostet :)

    falls fragen, bitte fragen

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für den Kommentar im Naviki-Blog!

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.